Tagestouren

Buntes Programm am Wochenende

Ein knapp 4 Meter große Nachbildung einer Moai-Statue der Osterinsel wird am Samstag feierlich in Berlin-Marzahn enthüllt. Die weltberühmten Steinriesen sind Teil des Unesco-Weltkulturerbes. Nun kann der Steinriese in der den Gärten der Welt neben dem Chilenischen Gartenkabinett bewundert werden. >>

22. & 23. Juni 2024

Am Wochenende des 22. und 23. Juni 2024 lädt die Domäne Dahlem zusammen mit Zehli Bräu Berlin e.V. zum Braufest Südwest ein. Auf dem historischen Gutshof präsentieren ein Dutzend Brauereien aus Berlin und Umgebung ihre handwerklich hergestellten Biere an eigenen Ständen.  >>

Abraumförderbrücke F60

In der Lausitz steht ein beeindruckendes Baudenkmal, die Abraumförderbrücke F60. Sie erzählt nicht nur, wie man einst in Brandenburg Kohle förderte, sondern auch, wie funktionierende Industrie nach der Wende aus politischen Gründen zerstört wurde >>

Schlössertour durchs Havelland

Der bekannteste Schlossherr des Havellands, der Herr von Ribbeck, hat seine Berühmtheit einem Birnbaum und Theodor Fontane zu verdanken. Der Dichter liebte das Havelland. Doch auch die alteingesessenen Herren von Bredow und von Redern müssen sich nicht verstecken. Auch sie haben im Havelland eindrucksvolle Spuren hinterlassen und Schlösser, die es zu entdecken gilt. Dass auch Nichtadlige prachtvoll bauen und für architektonische Überraschungen sorgen können, bewies Ende des 19. Jahrhunderts der Berliner Geschäftsmann Richard Sommer. >>

Ausflug

Berlin hat viele Fähren und einige von ihnen gehören zum regulären öffentlichen Verkehrsnetz. Mit einem normalen Fahrschein lassen sich der Frühling und die Natur vom Wasser aus genießen – ohne die Stadt zu verlassen >>

Tangermünde

Tangermünde liegt 118 Kilometer westlich von Berlin. Die Kleinstadt an der Elbe mit ihren 11 000 Einwohnern steckt voller Geschichte, ist Kaiserstadt und Hansestadt in einem. In der Altmark, der nördlichsten Region des Bundeslandes Sachsen-Anhalts gelegen, gehörte Tangermünde lange zu Brandenburg. Den Namen gab ihr der Fluss Tanger, der hier in die Elbe mündet. >>

Entdeckertouren zur Industriekultur in und um Berlin

Spannende Orte in Berlin mit dem Fahrrad entdecken: Industriekultur in und um Berlin. >>

Berliner Plätze

Was wäre eine Stadt ohne ihre Plätze? Manche sind groß, manche klein. Manche berühmt, manche unbekannt. Sie sind quirlige Touristenattraktionen oder lauschige Rückzugsorte für die Stadtbewohner. Plätze in der Stadt haben ihre Geschichte und kleinen Geheimnisse, die es zu ergründen lohnt.  >>

Ein Ausflug an das östliche Oder-Ufer – und in längst vergessene deutsche Sporthistorie

Corona-bedingt mussten die Olympischen Spiele 2020 in Tokio um ein Jahr verschoben werden – sportlich und wirtschaftlich ein Supergau für die japanische Hauptstadt. Berlin traf es vor gut 100 Jahren noch wesentlich härter. Was heute an der Spree kaum noch jemand weiß: Ursprünglich sollten die Olympischen Sommerspiele in Berlin nicht erst 1936, sondern schon 1916 stattfinden, im unter Kaiser Wilhelm II. erbauten „Deutschen Stadion“ in Charlottenburg. Doch dann kam der Erste Weltkrieg dazwischen. In Berlin selbst erinnert nichts mehr an die einst geplanten Spiele – dafür aber 80 Kilometer weiter östlich, im polnischen Slubice.  >>

Brandenburg an der Havel

Etwa 70 Kilometer von Berlin entfernt liegt die Stadt Brandenburg landschaftlich reizvoll inmitten der Fluss- und Seenlandschaft der Havel. Als älteste Stadt der Mark hat sie viel zu bieten. Dominsel, Altstadt und Neustadt locken gleichermaßen die Besucher. >>

Berliner Plätze

Was wäre eine Stadt ohne ihre Plätze? Manche sind groß, manche klein. Manche berühmt, manche unbekannt. Sie sind quirlige Touristenattraktionen oder lauschige Rückzugsorte für die Stadtbewohner. Plätze in der Stadt haben ihre Geschichte und kleinen Geheimnisse, die es zu ergründen lohnt.  >>

Berliner Plätze

Was wäre eine Stadt ohne ihre Plätze? Manche sind groß, manche klein. Manche berühmt, manche unbekannt. Sie sind quirlige Touristenattraktionen oder lauschige Rückzugsorte für die Stadtbewohner. Plätze in der Stadt haben ihre Geschichte und kleinen Geheimnisse, die es zu ergründen lohnt. >>

Berliner Plätze

Was wäre eine Stadt ohne ihre Plätze. Manche sind groß, manche klein. Manche berühmt, manche unbekannt. Sie sind quirlige Touristenattraktionen oder lauschige Rückzugsorte für die Stadtbewohner. Plätze in der Stadt haben ihre Geschichte und kleinen Geheimnisse, die es zu ergründen lohnt.  >>

Berliner Plätze

Was wäre eine Stadt ohne ihre Plätze. Manche sind groß, manche klein. Manche berühmt, manche unbekannt. Sie sind quirlige Touristenattraktionen oder lauschige Rückzugsorte für die Stadtbewohner. Plätze in der Stadt haben ihre Geschichte und kleinen Geheimnisse, die es zu ergründen lohnt.  >>

Berliner Plätze

Was wäre eine Stadt ohne ihre Plätze. Manche sind groß, manche klein. Manche berühmt, manche unbekannt. Sie sind quirlige Touristenattraktionen oder lauschige Rückzugsorte für die Stadtbewohner. Plätze in der Stadt haben ihre Geschichte und kleinen Geheimnisse, die es zu ergründen lohnt.  >>

Berliner Plätze

Was wäre eine Stadt ohne ihre Plätze. Manche sind groß, manche klein. Manche berühmt, manche unbekannt. Sie sind quirlige Touristenattraktionen oder lauschige Rückzugsorte für die Stadtbewohner. Plätze in der Stadt haben ihre Geschichte und kleinen Geheimnisse, die es zu ergründen lohnt.  >>

Berliner Plätze

Was wäre eine Stadt ohne ihre Plätze. Manche sind groß, manche klein. Manche berühmt, manche unbekannt. Sie sind quirlige Touristenattraktionen oder lauschige Rückzugsorte für die Stadtbewohner. Plätze in der Stadt haben ihre Geschichte und kleinen Geheimnisse, die es zu ergründen lohnt.  >>

Berliner Plätze

Was wäre eine Stadt ohne ihre Plätze. Manche sind groß, manche klein. Manche berühmt, manche unbekannt. Sie sind quirlige Touristenattraktionen oder lauschige Rückzugsorte für die Stadtbewohner. Plätze in der Stadt haben ihre Geschichte und kleinen Geheimnisse, die es zu ergründen lohnt.  >>