Leben

Interview mit Tierärztin Mathilde Laininger

Tierärztin Dr. Mathilde Laininger leitet eine spezialisierte Praxis für Waschbären und teilt sogar ihr Zuhause in Berlin Zehlendorf mit ihnen. Sie engagiert sich aktiv für ein tieferes Verständnis dieser Spezies und einen respektvollen Umgang mit den pelzigen Wildtieren. >>

Berlin Chili Festival am 25. und 26. Mai

Feurige Genüsse, Coole Stimmung! Das Berlin Chili Festival bringt den Berliner Frühling zum Kochen! Vom 24. Mai bis 25. Mai erwarten dich erwarten dich scharfe Speisen, kalte Getränke, Musik und familienfreundliche Aktivitäten.  >>

Über den sorgsamen Umgang mit einer gefährdeten Ressource

Die Verbraucher steht ratlos vor der Fischtheke. Kabeljau oder Lachs, Makrele oder Wolfsbarsch? Oder doch lieber Karpfen und Forelle? Vielleicht mal Flunder und Kliesche? Kliesche was?  >>

Weather Photographer of the Year

Am 15. April startete der Wettbewerb Standard "Chartered Weather Photographer of the Year 2024", bei dem die eindrucksvollsten Wetter- und Klimafotografien der Welt vorgestellt werden. Teilnahmeschluss ist der 18. Juni 2024. >>

Wohnen

Berliner Zimmer? Ist damit eine Metapher oder ein realer Raum gemeint? „Beides!“, schreibt Jan Herres in seinem beim Jovis-Verlag erschienenem Buch über ein Phänomen der Berliner Mietshausgeschichte. Das Berliner Zimmer ist eine preußische Baulösung und Raumerfindung, die vor allem im Gründerzeit-Berlin zur Blüte gelangte. Im fein sanierten Bestand findet der ambivalente Raum wieder Liebhaber und im Neubau sogar eine Wiederentdeckung  >>

Salsa unter freiem Himmel

Wer erste Tanzschritte erlernen oder seine Kenntnisse weiter ausbauen möchte, kann sich in den nächsten Wochen unter dem „Filtered Rays“-Pavillon vor dem Estrel Hotel zu lateinamerikanischen Rhythmen ausprobieren. Getanzt wird Salsa, Bachata, Cumbia oder Kizomba unter professioneller Anleitung. Kostenfrei!  >>

Bite Club startet in die Saison

Berlins kuratierter Street Food Markt mit Festivalcharakter wird größer. Der Bite Club in der Arena Berlin lädt mit internationalen Köstlichkeiten, Drinks und Musik zum Essen und Feiern ein. >>

Denkmalgeschützte Industriearchitektur bildet den Rahmen des ehemaligen Biomalzwerks in Teltow, in dem seit einigen Jahren mit Showroom und Werkstatt das Unternehmen vit:bikes Elektrofahrräder vertreibt >>

Tierschutz

Laut der Weltgesundheitsorganisation (WHO) leben weltweit mehr als 200 Millionen Hunde und noch mehr Katzen auf der Straße. Der Weltstreunertag am 4. April soll darauf aufmerlsam machen, dass alle Hunde und Katzen menschliche Zuwendung und ein liebevolles Zuhause verdienen. >>

Update

Rückenprobleme scheinen ein Fluch der modernen Gesellschaft zu sein. Dabei sind es oft nur Fehlhaltungen, die sich in unser Leben eingeschlichen haben. >>

Jahrhundertkünstler

Achim Freyer ist ein Jahrhundertkünstler, der am 30. März 1934 in Berlin geboren wurde und anlässlich seines 90. Geburtstags im Jahr 2024 mit einer ganzen Reihe von Ausstellungen, einer Publikation und einer Matinée in der Staatsoper Unter den Linden gefeiert wird. >>

Haustierstudie

Viele Haustierbesitzer können oder wollen auch während des Urlaubs nicht auf ihre tierischen Familienmitglieder verzichten. Um komplizierte Einreisebestimmungen im Ausland zu umgehen, eignen sich Ziele im Inland besonders für das Reisen mit Hund oder Katze. >>

Nach vierjähriger Sanierung und Modernisierung wurde das Stadtbad Tiergarten in Moabit wiedereröffnet. Insgesamt 19,6 Millionen Euro sind in die Bauarbeiten geflossen; 7,2 Millionen Euro davon stammen aus dem Förderprogramm der Bundesregierung. Nun präsentiert sich das Bad unmittelbar am Sportpark Poststadion in neuem Glanz. >>

Feinschmeckerfestival

Das alljährliche Feinschmeckerfestival eat! berlin lädt zum Essen und Entdecken ein. Unter dem Motto: “Zu Gast in den besten Restaurants Berlins” sind laut Veranstalter 2024 u.a. neu mit dabei das Fischer & Lustig: Von köstlichen Kostproben aus Cannes über ein veganes 2-Sterne-Menü bis hin zu einem Trüffelfest. >>

Von Budapest nach Berlin

Als eines der ersten veganen Fine Dining Restaurants in Deutschland bekannt, kocht mit Zita Sandór ein internationaler Neuzugang im Kopps Restaurant & Bar am Koppenplatz und heimst mit ihrem Team direkt eine Rote Haube vom Gault-Millau ein, dem offiziellen Prädikat „höchst empfehlenswert“.  >>

Abraumförderbrücke F60

In der Lausitz steht ein beeindruckendes Baudenkmal, die Abraumförderbrücke F60. Sie erzählt nicht nur, wie man einst in Brandenburg Kohle förderte, sondern auch, wie funktionierende Industrie nach der Wende aus politischen Gründen zerstört wurde >>

Interview mit Matthias Trunk

Die Gasag AG, einer der größten regionalen Energieversorger mit 176-jähriger Geschichte, engagiert sich für eine Zukunft frei von fossilen Brennstoffen. Interview mit Matthias Trunk, Vorstandsmitglied und Diversity-Botschafter des Unternehmens. >>

Edelkastanien sind herrliche Früchte. An einem kalten Tag so eine Tüte mit heißen Maroni in der klammen Hand zu halten. Das ist schon was! >>

Einrichten nach Maß

Der französische Starkoch Pierre Gagnaire bringt es auf den Punkt: „Die Küche ist multisensorisch. Sie spricht Auge, Mund, Nase, Ohr und Geist an. Keine andere Kunst besitzt diese Komplexität.“ Damit ist dieser Bereich der Wohnung schon lange von einem funktionalen Bereich zu einem echten Erlebnisraum geworden, an dem mit allen Sinnen genossen wird. >>

125 Jahre Stadtbad Charlottenburg

Die „Alte Halle“ ist das älteste Berliner Volksbad und seit 1982 aufgrund seiner Außen- und Innenausstattung im Jugendstil denkmalgeschützt. Es lädt unter malerischer Kulisse zum Schwimmen im 25-m-Becken ein. >>

Fit und gesund

Blinzeln, zwinkern, Augenrollen: wie wir unser wichtigstes Sinnesorgang gesund erhalten >>

Faltkunst

Lampenschirme in Falten sorgen für eine schmeichelhafte Mondhelle im Raum und erleben gerade eine Renaissance >>

Anzeige

Die Zeit kann sichtbare Spuren in unserem Gesicht hinterlassen, damit wirken wir älter, als wir eigentlich sind. Dies kann zur Verminderung des Selbstwertgefühls führen und fortan scheuen einige Menschen vielleicht sogar den Blick in den Spiegel. Schönheitsbehandlungen glätten nicht nur Falten, frühzeitig angewandt helfen sie auch dabei, Alterungserscheinungen vorzubeugen.  >>

Aufgeklappt

Sie sind die stille Reserve. Sie überdauern nicht selten im Verborgenen, ehe sie aufs Parkett gehoben werden und mit ihrem eigenen Charme Gäste willkommen heißen. Klappstühle sind ungemein praktisch und – ob innen oder außen – nicht wegzudenken. >>

Fit und gesund

Wenn die Psyche das Herz aus dem Takt bringt. Immer mehr Menschen leiden unter Stress – Eine Studie zeigt Bezug zu Herzdiagnosen >>

Groß Schauen

Im Naturschutzgebiet der Groß Schauener Seenkette liegt das Naturgut Köllnitz. Besucher können hier den Landwirten und Fischern bei ihrer Arbeit über die Schulter schauen >>

Interview mit Jan Josef Liefers

Er ist einer der erfolgreichsten deutschen Schauspieler. Besonders geschätzt wird Jan Josef Liefers von einem großen Publikum in seiner Rolle als Rechtsmediziner Karl-Friedrich Boerne im Tatort aus Münster. Gemeinsam mit Axel Prahl als Kommissar Frank Thiel gehört das Duo zu den beliebtesten Tatort-Ermittlern.  >>

Lila und Magenta plus Orange und Grün – alles leuchtet! Und die Möbeldesigner machen es der Natur nach: Zum Spiel mit der Form kommt die Farbe dazu. Klassiker und Innovationen zeigen sich in intensiven herrlichen Tönen und die Räume werden zu dreidimensionalen Gemälden  >>

Franziska Gerdes

Als Franziska Gerdes zum ersten Mal die Räume am Kurfürstendamm betrat, wusste sie sofort: „Genau hier möchte ich sein“. Das gut 140 Quadratmeter große ehemalige René Lezard-Geschäft, zwischen Café Einstein und Porsche Design am Kurfürstendamm gelegen, war der perfekte Standort für ihren neuen Peserico Store. >>

Lust am Dekorieren

„Dekorieren“ bedeutet schmücken, verschönern und galt, bezogen auf Innenräume und erst recht auf Architektur, über Jahre als ein Unwort, suggerierte Krimskram, Kitsch und den Verlust aller Klarheit.  >>

Fit und gesund

Vielen fällt es schwer, die Balance zu halten, wenn sie auf einem Bein stehen. Dabei ist ein gesunder Gleichgewichtssinn enorm wichtig für unsere Wahrnehmung. Es gibt zum Glück viele einfache Übungen zur Verbesserung des körperlichen Wohlbefindens. >>

Schlössertour durchs Havelland

Der bekannteste Schlossherr des Havellands, der Herr von Ribbeck, hat seine Berühmtheit einem Birnbaum und Theodor Fontane zu verdanken. Der Dichter liebte das Havelland. Doch auch die alteingesessenen Herren von Bredow und von Redern müssen sich nicht verstecken. Auch sie haben im Havelland eindrucksvolle Spuren hinterlassen und Schlösser, die es zu entdecken gilt. Dass auch Nichtadlige prachtvoll bauen und für architektonische Überraschungen sorgen können, bewies Ende des 19. Jahrhunderts der Berliner Geschäftsmann Richard Sommer. >>

Interview mit Friederike Becht

Der Name Friederike Becht steht für eindringliche Filme. Von Anfang an spielte sie gute Rollen. Etwa in „Westwind“, die Geschichte der Ruder-Zwillinge und ihre Fluchtpläne aus der DDR. Mittlerweile ist die 37-jährige Schauspielerin bekannt aus zahlreichen Filmen und spannenden TV-Serien. >>

Ausflug

Berlin hat viele Fähren und einige von ihnen gehören zum regulären öffentlichen Verkehrsnetz. Mit einem normalen Fahrschein lassen sich der Frühling und die Natur vom Wasser aus genießen – ohne die Stadt zu verlassen >>

Appetit kommt beim Betrachten

Tom Elstermeyer in Osnabrück hält alle Fäden in der Hand. Er ist nicht nur Chef im eigenen Restaurant. Elstermeyer bestimmt auch, von welchen Tellern seine Gäste speisen. Er töpfert sie eigenhändig. >>

Kerzenzeit

Kerzen sind voller Symbolik – Licht, Wärme, Liebe – sie sind Mittel des Rituellen von Kirche bis Geburtstag oder dienen der Dekoration. Sie sind seelische Aufwärmer. Ihr Abbrennprozess schafft sogar ein gewisses Maß Umgebungswärme. Es wird allerdings kein Text darüber, wie man mit Teelichtern seine Wohnung warm kriegt.  >>

Fit und gesund

Im Sommer scheint alles einfach. Die Sonne sorgt für Power und gute Laune. Wie schön wäre es, dieses Gefühl mit in die kältere Jahreszeit nehmen zu können. Es muss nicht gleich ein Sprung ins Polarmeer sein, wie bei Lewis Pugh, der mit seinen Aktionen auf die Umweltzerstörung aufmerksam macht. >>

Interview mit Martin Rein-Cano

Der in Buenos Aires geborene Landschaftsarchitekt Martin Rein-Cano vom Büro Topotek 1 aus Berlin gilt als enfant terrible und Pionier seines Berufsstandes. Seine Entwürfe, wie der für den Superkilen Park in Kopenhagen, wurden weltweit beachtet. Wir baten Martin Rein-Cano, einen wohlwollend-kritischen Blick auf die Freiräume in Berlin und anderswo zu werfen. >>

Interview mit Alessija Lause

Markante Stimme, strahlende Augen und Locken zum Neidischwerden, gepaart mit Selbstbewusstsein und Können – einmal auf der Bühne oder dem Bildschirm gesehen, hinterlässt Alessija Lause einen bleibenden Eindruck.  >>

Interview mit Rik De Lisle

Rik De Lisle macht seit fast 50 Jahren Radio in Berlin. Angefangen beim Alliiertensender AFN, später Rias 1 und Rias 2, ist er heute täglich on air beim Berliner Rundfunk 91.4 mit dem legendären Begrüßungsslogan „Hi, icke bins, alter Ami Rik De Lisle“. Berliner Leben traf den amerikanischen Radiomoderator an seinem Arbeitsplatz im Sendestudio. >>

Fit und gesund

Die Haut dient als Schutzorgan und sie sorgt für ein inneres Gleichgewicht. Wenn es ihr gut geht, denken wir nicht an sie, außer vielleicht morgens und abends beim Blick in den Spiegel. Was aber, wenn sie sich bemerkbar macht, juckt, Ausschlag bekommt und mehr will, als nur ein bisschen Pflege? Schnell sichtbar wird das am ganzen Körper, aber zu allererst im Gesicht >>

Interview mit Romy Campe

Die Technologie der Non-Fungible Token (NFT) ist in den letzten Jahren bei Künstlern und Sammlern immer populärer geworden. Aber was genau ist von diesem Hype zu halten? Die Berliner Künstlerin Romy Campe beschäftigt sich aktuell mit NFT-Kunst, bleibt dabei aber trotzdem bei Farbe und Pinsel. >>

Auto News

Er sollte mithelfen, die Verkehrswende in den Innenstädten einzuleiten: der zweisitzige Smart. Denn die meisten Autofahrten im Nahbereich finden höchstens mit zwei Passagieren statt. Ein kleines Auto mit geringem Platzbedarf, zudem elektrisch angetrieben, der Daimler-Winzling war wie der Vorbote eines visionären Verkehrskonzepts. >>

Tangermünde

Tangermünde liegt 118 Kilometer westlich von Berlin. Die Kleinstadt an der Elbe mit ihren 11 000 Einwohnern steckt voller Geschichte, ist Kaiserstadt und Hansestadt in einem. In der Altmark, der nördlichsten Region des Bundeslandes Sachsen-Anhalts gelegen, gehörte Tangermünde lange zu Brandenburg. Den Namen gab ihr der Fluss Tanger, der hier in die Elbe mündet. >>

Das Nonplusultra dieses Sommers ist Grün

Das neue Grün für die verschiedenen Wohnbereiche ist sanft und frisch, sommerlich und elegant. Es ist ein Klassiker aus dem Wohnfarbenspektrum und findet sich in den Zimmern, auf dem Balkon und der Terrasse. >>

Neuruppin

Klosterkirche, Tempelgarten, Museen, viel historische Bausubstanz und vor allem herrliche Seen – Neuruppin ist eine Reise wert oder auch einen Umzug >>

Fit und gesund

Muskel, Pumpe, Organ und Sinn-
bild des Lebens – das ist unser Herz. Es steht für Liebe, wird in Bäume geritzt und schon von
Kindern auf Papier gemalt. Sein Herz zu spüren, kann eine gute oder eine schlechte Nachricht sein. Aber gewiss ist: Jeder kann selbst eine Menge für sein Herz tun >>

Entdeckertouren zur Industriekultur in und um Berlin

Spannende Orte in Berlin mit dem Fahrrad entdecken: Industriekultur in und um Berlin. >>

Einst hatte es den Ruf der schrägen Vögel, heute ist Onlinedating eine der gängigsten Arten, jemanden kennenzulernen. Denn auch wenn der Funken zuerst einen anderen Weg nimmt – damit es Liebe wird, muss er auf die gute, alte Weise überspringen >>

Im dritten Jahr der Pandemie fühlt sich das Leben für sehr viele Menschen nicht gerade behaglich an. Es zehrt an den Nerven. Vor allem deshalb haben sich Interieurdesigner auf Sanftheit, weiche Formen, warme Farbtöne, ein ruhiges Ambiente, Natürlichkeit – und Eleganz festgelegt. Golden soll es schimmern! Mal in opulenter Entfaltung, ganz Glamour. Ein Hauch „Golden Twenties“. Dann wieder als glanzvolles Understatement >>

Berliner Plätze

Was wäre eine Stadt ohne ihre Plätze? Manche sind groß, manche klein. Manche berühmt, manche unbekannt. Sie sind quirlige Touristenattraktionen oder lauschige Rückzugsorte für die Stadtbewohner. Plätze in der Stadt haben ihre Geschichte und kleinen Geheimnisse, die es zu ergründen lohnt.  >>

Wohntrends auf der Imm-Cologne 2022

Der Trend geht zur Wiederentdeckung der Studenten-WG und zur Umwandlung ihrer Qualitäten auch für andere Generationen. Die Frage lautet: Was brauche ich für mich, was kann sozial geteilt sein? „Sharing“ wird auch fürs Wohnen ein großes Thema. >>

Anzeige

Die meisten Deutschen sind Seitenschläfer – beyosa liefert Tipps für den bestmöglichen Schlaf. Denn laut einer Studie von Nature and Science of Sleep von 2017 schläft über die Hälfte der Befragten auf der Seite. Doch jeder Mensch hat unterschiedliche Bedürfnisse im Schlafzimmer. >>

Auf dem Gelände der ehemaligen Bärenquell-Brauerei in Schöneweide soll auf 40 750 Quadratmetern ein neues buntes Quartier entstehen, das einmal Gewerbe, eine Universität, Büros und Gastronomie beherbergen kann. Auch ein kleines Brauereimuseum ist geplant. Der Masterplan steht und erste Baugenehmigungen sind vom zuständigen Bauamt erteilt worden. Bis dahin gibt es eine vielfältige Zwischennutzung. >>

Brandenburg an der Havel

Etwa 70 Kilometer von Berlin entfernt liegt die Stadt Brandenburg landschaftlich reizvoll inmitten der Fluss- und Seenlandschaft der Havel. Als älteste Stadt der Mark hat sie viel zu bieten. Dominsel, Altstadt und Neustadt locken gleichermaßen die Besucher. >>

Günter Marotzke

Seit 45 Jahren führt Günter Marotzke seinen Malereibetrieb. Nun leitete er einen behutsamen Generationenwechsel ein. >>

Interview mit Immobilienunternehmer Dennis Wisbar

Dennis Wisbar ist Chef der DWB-Holding und in den Bereichen Bauen, Sanieren und Projektentwicklung tätig. In Berlin, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern zeichnet sein Unternehmen für zahlreiche Bauprojekte verantwortlich. Darunter die Gärten der Welt in Marzahn oder Wohnbauten in der Filmstadt Babelsberg. Im Dezember 2012 gründeten Wisbar und der Unternehmer Jan Kretzschmar die KW-Development GmbH und bauten 2 000 Wohnungen in Berlin und Brandenburg. Nachdem Dennis Wisbar seine Anteile 2017 verkaufte und sich aus dem Baugeschehen zurückzog, startete er 2020 erneut durch, um wieder eigene Projekte auf die Beine zu stellen. Aktuell entsteht unter seiner Regie ein neues Stadtviertel in Neuruppin. Der Bedarf an Wohnraum für Einheimische und Zuzügler ist groß. Vor allem Wohnungen für „normale Leute“ zu bauen, liegt dem gebürtigen Ostprignitzer am Herzen. Außerdem spielen gesellschaftliches Engagement und die Kinder- und Jugendsportförderung eine große Rolle für ihn. >>

Die traditionsreiche deutsche Industriemarke Askania hat in Berlin ihren Ursprung. Das Unternehmen wurde 1871 von dem Mechniker Karl Bamberg gegründet. Im Jahr 2004 entstand Leonhard R. Müllers Uhrenmanufaktur, mit der er den Namen Askania wieder bekannt machte >>